Sonntag, 1. Februar 2015

Winter in Schottland, Teil 1


Seit gestern Abend bin ich von meinem knapp zweiwöchigen Urlaub aus Schottland zurück. Urlaub in Schottland? Im Januar? In der Tat haben mich nicht wenige Menschen für verrückt erklärt.

Dabei sind die Winter in Schottland gewöhnlich eher mild, wegen des Golfstroms. Ich wollte aber gern mal wieder einen echten Winter dort erleben und habe deshalb alles auf eine Karte gesetzt, für Ende Januar gebucht und mir die Gegend ausgesucht, in der Schnee am wahrscheinlichsten ist – und gewonnen.

Auch wenn angeschwollene Wasserfälle, tauender Schnee und darunter verborgene Sümpfe dafür sorgten, dass ich praktisch ununterbrochen mit nassen Füßen herumlief und mich jeden Abend davon überzeugen musste, dass mir noch keine Schwimmhäute zwischen den Zehen gewachsen waren, bin ich doch überglücklich und mit einer Fülle von Eindrücken zurückgekehrt.

Hier ein paar erste Fotos. Nächste Woche erzähle ich mehr; jetzt muss ich mich erst mal um die Blasen an meinen Füßen kümmern.






Kommentare:

  1. Lieber Gunnar,

    das sieht nach bleibenden Eindrücken aus!

    peg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Und bis nächste Woche habe ich noch schönere Fotos vorbereitet ... :-)

      Gunnar

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Sobald ich ihn geprüft habe, schalte ich ihn frei.

Viele Grüße

Gunnar