Sonntag, 24. Mai 2015

Frühling in Schottland, Teil 1


Der Mai ist ein wunderbarer Reisemonat für Schottland, im Durchschnitt der sonnigste. Was nichts daran ändert, dass ich vor zweieinhalb Wochen aus 25 Grad Berlin bei 12 Grad in Glasgow ankam.

Wie bitte?, fragst du dich vielleicht. Schon wieder Schottland?

Stimmt, ich war bereits im Januar kurz dort. Weil ich gern mal wieder alle Jahreszeiten in diesem wunderschönen Land erleben möchte. Und da meine geplante Reise im letzten Jahr krankheitsbedingt ins Wasser fiel, fand ich, dass ich dieses Jahr zwei Reisen verdient hätte.

Die Schotten, denen ich begegnet bin, haben über das Wetter gemault, weil der Mai eben normalerweise viel sommerlicher ist. Ich kann mich allerdings nicht beklagen. Das Thermometer stieg nach den ersten Tagen kontinuierlich, und auch, wenn ich Schauer und zwei verregnete Tage dabei hatte, gab es doch auch viel Sonne. Tatsächlich musste ich die meiste Zeit ständig zwischen einem Hut gegen die Sonne und einer Kapuze gegen den Regen wechseln.

Hier ein paar erste Impressionen von der Reise. Mehr in der nächsten Woche.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar. Sobald ich ihn geprüft habe, schalte ich ihn frei.

Viele Grüße

Gunnar